Wachdienste können über Waffen verfügen. Offiziell angemeldete Waffen. Legal und rechtmäßig.

Bestünde dann nicht die Chance, aus einem Wachdienst eine kleine, bewaffnete Truppe zu machen.

In einem lesenswerten Artikel der FAZ heißt es:

>>Besondere Brisanz entwickelt das Problem (der Existenz von Wachdiensten mit rechtem Personal; kb) durch einen Beschluss der Innenministerkonferenz von 2009. In ihrem „Programm Innere Sicherheit“ wurden private Sicherheitsfirmen erstmals als „Bestandteil der nationalen Sicherheitsarchitektur“ definiert. So soll privates Wachpersonal in Ausnahmefällen „unter staatlicher Aufsicht hoheitliche Befugnisse wahrnehmen“.<<

Hört jemand die Nachtigall trapsen?

About these ads