…. einer der darin kritisierten Philosophen, wenn es denn einer ist, ist Gottfried Heinemann, ein Typ, der mich immer gern von oben herab behandelt hat.

Ich weiß jetzt nicht, wie sich das juristisch verhält, wenn man jemanden ein Arschloch nennt?

Erfüllt das schon den Straftatbestand der Beleidigung?

Ich möchte auf keinen Fall jemanden beleidigen.

http://www.klaus-baum.info/philosophische-notizen/der-gnadenlose-begriff/

Kann man aus dem Philosophiebetrieb aussteigen, ohne aufzuhören, ein Philosoph zu sein?

Advertisements