Die Geschworenen haben den Killer freigesprochen. Ihre Begründung: er hätte in Notwehr gehandelt, und er hätte in Florida das Recht, deshalb zur Waffe zu greifen. Diese Argumentation unterschlägt allerdings einen wichtigen Aspekt: Der Killer hat die Notwehrsituation überhaupt erst herbeigeführt. Hätte er den Jungen in Ruhe nach Hause gehen lassen, lebte dieser noch und nichts wäre passiert.

Calls for calm after George Zimmerman was acquitted of murdering Trayvon Martin are empty words for black families.

Let it be noted that on this day, Saturday 13 July 2013, it was still deemed legal in the US to chase and then shoot dead an unarmed young black man on his way home from the store because you didn’t like the look of him.

http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/jul/14/open-season-black-boys-verdict?commentpage=1