Lese ich die Augsburger Allgemeine, frage mich ich, beim Lesen des folgenden Zitates: Wo um Himmels Willen liegt dieses Deutschland, das hier charakterisiert wird:

„Das Schicksal hat es gut gemeint mit den Deutschen. Sie haben ihren Platz im Herzen Europas gefunden, sind umringt von Freunden und flößen niemandem mehr Angst ein. Der lange Weg nach Westen, der für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit steht, ist geglückt. Die deutsche Einheit ist eine Erfolgsgeschichte. Der Osten hat aufgeholt; Deutschland geht es gut. Die Mauer in den Köpfen ist noch nicht ganz eingeebnet – das erfordert mehr als 25 Jahre. Aber es wächst zusammen, was zusammengehört. Und all die Schwarzseher, die – wie Günther Grass – einen Rückfall in Nationalismus und Militarismus fürchteten, wurden widerlegt. Deutschland ist eine friedliebende Nation geworden, die aus der Geschichte gelernt und den europäischen Integrationsprozess maßgeblich befördert hat.“

Advertisements