Der folgende Satz bezieht sich auf alle Schläger.

Der mörderischen >>Besinnungslosigkeit ist entgegenzuarbeiten, die Menschen sind davon abzubringen, ohne Reflexion auf sich selbst nach außen zu schlagen. Erziehung wäre sinnvoll überhaupt nur als eine zu kritischer Selbstreflexion.<<

Adornos Aufsatz „Erziehung nach Auschwitz“ ist hier veröffentlicht:

http://schule.judentum.de/nationalsozialismus/adorno.htm

Ergänzung: Wer mit dem Begriff der Selbstreflexion Schwierigkeiten hat, dem sei gesagt, diese, also die Selbstreflexion, kann nur, wie ihr Name schon sagt, im Selbst stattfinden. So wie jeder für sich selbst kacken muss, so muss er sich selbst reflektieren.

Advertisements