>>Ehrenamtliche HelferInnen für eine Fahrrad-Werkstatt in der Zentralen Erstaufnahmestelle für Asylbewerber (ZAS) in der Schnackenburgallee (Hamburg-Stellingen) gesucht

Wer einmal in der ZAS Schnackenburgallee war, weiß eines: Sie liegt zentral in Hamburg, doch die Verkehrswege für die Flüchtlinge sind alles andere als optimal und Busfahrkarten für die alltäglichen Einkäufe für viele der dort lebenden Menschen einfach zu teuer. So bleibt ihnen oft nichts übrig, als den mehr als halbstündigen Weg zum nächsten Aldi bepackt mit Tüten zu Fuß zurückzulegen.

Es gilt also, Mobilität für die Menschen dort herzustellen und das sieht so aus: Das Jugendcafe Altona Nord (Juca Nord) der movego Jugendhilfe gGmbH hat bereit in Zusammenarbeit mit dem Fahrradladen suicycle-store.com eine Spendenaktion ins Leben gerufen, bei der viele Fahrräder gespendet wurden, die noch fahrbar, bzw. reperabel waren. Auch in der ZAS untergebrachte Menschen haben eigene Fahrräder und die gilt es nun zu reparieren und zu warten, damit sie auch weiterhin mobil sind.

Dazu findet ab kommender Woche einmal wöchentlich Mittwochs, beginnend am 10.12.2014, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Fahrrad-Werkstatt in der ZAS Schnackenburgallee statt und hier seid Ihr nun gefragt, denn für dieses Projekt werden noch ehrenamtliche HelferInnen gesucht, die hier den Spaß am Schrauben mit der Freude am Helfen verbinden können. Für Euch gestaltet es sich auch relativ unkompliziert, denn Materialen und Werkzeuge sind bereits vor Ort, nur Eure helfenden Hände fehlen noch. Von Vorteil wäre es natürlich, wenn Ihr Erfahrung im Reparieren von Fahrrädern mitbringt.

Wenn Ihr Interesse daran habt, dort mitzuhelfen, könnt Ihr Euch direkt bei Daniel Müller unter folgender E-Mail-Adresse melden: Dalnei@riseup.net

Quelle:

facebook, wut auf der staße – protest in bildern

Advertisements