Sorry, zehn Jahre muss es heißen im nächsten Jahr.

Hier ein Beitrag von Ernst August:

10 Jahre Hartz IV, Stern online feiert vor

Der zehnte Geburtstag von Hartz IV kommt noch. Im Frühjahr 2015 dürfte es so weit sein. Aber Stern online kann nicht abwarten und feiert vor. im Artikel wird immerhin gefragt, ob dieser Geburtstag eine Grund zum Feiern ist oder eher nicht. Es fallen auch Worte mit kritischer Absicht. Dann aber zitiert Stern online die Zuschrift einer jüngeren Frau, die Hartz IV anders sieht als all die Leute, die herumkritisieren.

„Wir haben ein Auto, meine Kinder bekommen nur gute Schuhe (…) und wir unternehmen vieles zusammen. Es wäre schön, darüber mal zu berichten, (…) wie gut es Hartz IV-Empfänger haben!“ Susanne Huber (Name geändert) möchte unerkannt bleiben, weil sie mit ihren Aussagen sicher viele Hartz IV-Empfänger wütend mache. Sie sagt: „Hartz IV ist mehr als genug!“ Die 32-Jährige ist seit vier Jahren in Elternzeit und möchte erst wieder arbeiten, wenn ihr jüngstes Kind drei Jahre alt wird. Solange ist sie auf Hartz IV angewiesen. Susanne Huber bekommt 391 Euro Grundsicherung, sowie 458 Euro für ihre Kinder, plus Miete, Heiz- und Nebenkosten und den Mehrbedarf für Alleinerziehende – 1.577 Euro im Monat. Sie müsse nicht streng haushalten, achte aber genau auf ihre Ausgaben. „Ich hatte erst Angst vor Hartz IV, habe dann aber gemerkt, dass man mit dem Geld gut zurechtkommt.“

Stern online lässt keinen Zweifel daran, dass der Brief der Frau eine Ausnahme darstellt. Wenn dem so ist, fragt man sich, mit welcher Absicht der Brief in aller Breite entfaltet wird.

http://www.stern.de/tv/sterntv/10-jahre-hartz-4-wie-es-den-menschen-mit-der-grundsicherung-geht-2154279.html

Advertisements