Ja, der auch, aber den meine ich nicht. Ich meine Billie Whitelaw.

>>Sad to hear that Billie Whitelaw, Samuel Beckett’s favourite actress, passed away yesterday, aged 82, in a nursing home in London. Today marks the 25th anniversary of Samuel Beckett’s passing, aged 83, in a nursing home in Paris.<< (Rhys Tranter)

Ich habe 1979 das Sommersemester über an der Uni in Reading verbracht, weil es dort DAS Beckett-Archiv gibt. Ich hatte Gelegenheit, mir die Proust-Ausgabe von Beckett anschauen zu dürfen und seine Marginalien zu notieren, Ich war im Begriffe für meine Diss. ein Kapitel über Beckett’s „On Proust“ zu schreiben.

Ich hörte von einer Inszenierung von „Glückliche Tage“ am Royal Court Theatre in London. So fuhr ich dort hin und lernte Billie Whitelaw kennen, die die Hauptrolle spielte. Beckett selbst hatte übrigens Regie geführt.

Manche erinnern sich vielleicht an jene wenig gastfreundliche Dame in Hitchcocks „Frenzy“.billie whitelaw.Quelle und weitere Quellenangaben:

http://www.theguardian.com/stage/2014/dec/21/billie-whitelaw-samuel-beckett-perfect-actress