Ich habe mir heute Nachmittag auf youtube den folgenden Inspector-Barnaby-Film angesehen, gegen Schluss wird deutlich, wie brutal die zwei Morde waren, um die es im Film geht. Es gibt eine fanatisierte Gruppe, die vom einem Gastwirt dominiert, geleitet, gelenkt wird. Die Brutalität, gepaart mit fanatischer Entschlossenheit hat nichts mit Religion zu tun.
Mir fiel darauf hin ein, dass es auf youtube eine Fülle von Dokumentarfilmen gibt, Filme über Serienmörder, über serial killers- Ich habe vor einigen Jahren ein Buch gelesen, den Autor habe ich leider vergessen*, ein Buch, in dem herausgearbeitet wird, wie bestimmte gesellschaftliche Bedingungen Mörder hervorbringen. Unter anderem war von einem Pariser Arzt die Rede, der während der deutschen Besatzung in Paris sich angeboten hatte, als Schlepper zu helfen. Es waren vor allem Juden, die fliehen wollten, die er ermordet hat und deren Vermögen er sich aneignete.
Nun könnte man sagen, der Islam begünstige das mörderische Treiben, also ist doch der Islam schuld, aber wer hat ihn so mörderisch werden lassen? Erst von diesem Punkt an ist ein tiefergehendes Beurteilen der mörderischen Ereignisse möglich. Hierbei geht es nicht nur um Religion, sondern um das Mordpotential im Menschen, in uns allen.

*Es könnte Hans Pfeiffer gewesen sein.

Advertisements