human conditions01.jpg_w600_h422

http://www.anurhadziomerspahic.com/human-condition?image#2

Der Klick auf den Link führt zu einer größeren Abbildung, auf der man deutlicher sehen kann, worum es sich handelt. Ich habe die Arbeiten von Anur zum ersten Mal auf der Biennale von Venedig im Jahre 2009 gesehen. Reflexion der politischen Verhältnisse in Form von Bildern (man kann auch in und mit Bildern reflektieren), das lässt sich von den Arbeiten von Anur sagen.

Ich betrachte obiges Bild als Ergänzung zu dem Artikel von Albrecht Müller.

Interessant ist übrigens auch, dass die SZ zwar darauf hinweist, dass das Foto von der Frontreihe führender Politiker dieser Welt in Paris zwar gestellt ist, aber die SZ MUSS hinzufügen, >>an der Aufrichtigkeit der Geste ändert das jedoch nichts.<<

Wenn ich Albrecht Müller richtig verstanden habe, zweifelt er an der Aufrichtigkeit der Geste.

Unter Aufrichtigkeit verstehe ich, dass man sich nicht inszeniert oder inszenieren lässt.

Advertisements