Ich nehme seit gestern Abend an einer Fortbildung teil: Vorurteile erfinden und verbreiten. Ich nutze eben mal eine kleine Nachmittagspause, um mich aus dem Wochenendseminar zu melden. Der Dozent zitierte einen Pegida-Anhänger: „Wenn die Ausländer zu uns kommen und vom deutschen Staat alimentiert werden, dann sollen sie auch gefälligst unsere Sitten und Gebräuche annehmen.“

Unser Dozent erinnerte dann an ein altes Proverb aus England: „When in Rom do as the Romans do!“

Es sagte der Engländer zum Engländer, nicht der Römer zum Engländer.

Mein Banknachbar, der Erwin, meinte darauf hin: „Wenn ich diese Regel in Italien befolge, müsste ich dann doch zum Taschendieb und – räuber werden.“

Die Ergebnisse des Wochenendseminars werden im März veröffentlicht: Vorurteile leicht gemacht – ein Handbuch für Pegida-Fans.

Advertisements