In Jan Böhmermanns Beitrag wird der Kommentar eines „Chef“-Redakteurs von Video-BILD eingeblendet. Der Fachmann sagt: In dem Varoufakis-Video sind alle Bewegungen so fliessend und die Schatten sitzen an der richtigen Stelle, woraus folgt: Das Video muss echt sein.

In dem folgenden Filmausschnitt von Mission Impossible mit Tom Cruise (1. Film von 1996) sind alle Bewegungen fliessend und die Schatten sitzen an der richtigen Stelle, und dennoch ist das Ganze Illusions-Kino. Es ließen sich sicher jede Menge anderer Beispiele aus dem digitalen Zeitalter des Films finden, die zeigen, wie perfekt Hollywood täuschen kann (siehe z. B. Die Matrix).

Advertisements