… der Süddeutschen Zeitung. Es geht um den Armutsbericht und um 60% des Durchschnittseinkommens. Der Autor in der SZ schreibt: >>Angenommen, bei gleichem Geldwert steigen alle Einkommen um das 100-Fache. Statt 399 Euro würde der Hartz-IV-Regelsatz 39 900 Euro im Monat betragen. Keiner müsste sich mehr sorgen. Das Leben wäre schön. Jedoch – nach der 60-Prozent-Formel hätte sich nichts geändert. Immer noch läge die Armut auf Rekordniveau.<< Werter Leser, hast du verstanden? Wer mit 39.900.– nicht arm ist, ist es auch mit 399.– nicht. Oder umgekehrt? Während andernorts, gerade in diesem Augenblick, Küken geschreddert werden, sollten wir hier den Artikel in der SZ schreddern. Auf geht’s!

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kommentar-einen-neuen-armutsbegriffbitte-1.2415126

Während die einen darben, wird es den Funktionsträgern vorne und hinten reingeschoben. Stichwort: Die gekaufte Republik.

https://www.lobbycontrol.de/2015/03/aktion-schluss-mit-geheimen-lobby-geldern-an-parteien/

Advertisements