Ein Kommentar von Hartmut Finkeldey zu Sascha Lobos Artikel über Tröglitz

Kritik und Kunst

Zur gleichen Zeit wird auf den einschlägigen Facebook-Seiten wie Pegida oder anderen rechten Gruppierungen der Brandanschlag in Tröglitz kommentiert. Ein nicht enden wollendes Endsatz-Festival. „Scheiß Asylbetrüger“ und „Dreckspack“ sind bloß die Beleidigungen, die ungelöscht stehen bleiben. Bedauern, dass zum Zeitpunkt des Feuers noch keine Flüchtlinge im Heim waren, 120 Likes. Dieser Hass, dieser unfassbare Hass.

Und mehr ist dazu auch nicht zu sagen. ich weiß nicht, was an diesem Haß so atraktiv ist, dass das vermöffte Kleinbürgergesindel sich ihm immer wieder hingibt. Aber ich muss ihn zur Kenntnis nehmen. Die meinen das genau so, wie sie es sagen. Lobo irrt nur in einem: Aufmerksamen Beobachtern war dieser Haß auch in Offline-Zeiten immer ein Begriff.

BBC, deutschsprachiger Dienst, 27. September 1942

Deutsche Hörer!

Man wüßte gern, wie ihr im stillen von der Aufführung derer denkt, die in der Welt für euch handeln, die Juden-Greuel in Europa zum Beispiel – wie euch…

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Advertisements