Die Schizophrenie des Handelsblattes

Während des momentanen Bahnstreiks wird bekannt, dass die Bahnvorstände sich ihre Prämien von zirka 3,5 Millionen auf zirka 7 Millionen erhöhen. Normalerweise würde man das in der jetzigen Situation als ungeschickt beziehungsweise als taktisch unklug bezeichnen. Doch das ist es nicht für Herrenmenschen. Sie benehmen sich in jeder Situation wie der letzte moralische Dreck: Mit 7 Millionen auf dem Konto glänzt man trotzdem überall.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/trotz-schlechtem-jahr-bahn-vorstaende-verdoppeln-ihre-erfolgspraemien/11524652.html

Unter dem kurzen Artikel, der im Stile einer neutralen Nachricht daherkommt, findet sich folgender Link zu einem Artikel, der schon in der Überschrift eine moralische Bewertung enthält:

Achtung: Man muss eine kleine Weile warten, dann kommt ein gefilmter Kommentar, vorher erst noch Video-Werbung.