>>Der Bund hat von Griechenland in den vergangenen Jahren 360 Millionen Euro an Zinszahlungen für Hilfskredite eingenommen. Wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf eine Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linke-Fraktion berichtete, beziehen sich die Zahlen auf den Zeitraum von 2010 bis 2014. Für die kommenden Jahre erwartet die Bundesregierung demnach nur noch Einnahmen für den Bundeshaushalt in Höhe von rund 20 Millionen Euro jährlich.<<