Erinnert ihr euch noch an den älteren Herrn mit den blutenden Augen, der von zwei Hilfsbereiten gestützt wird. Der Staat, der mich früher in den 60ern und 70ern sehr gefördert hat und dem ich bis Ende meines Lebens dankbar sein wollte, dieser Staat hat mir gelehrt, ihn zu hassen. Es kann aber sein, ich verachte ihn nur, ich verachte seine Brutalität und seine Gewalttätigkeit, mit denen er seine Ziele gegen die Bevölkerung durchsetzt.

Juliane schickte mir vor einiger Zeit schon ein Artikel, der an die blutenden Augen von Stuttgart (21) erinnert:

http://www.kontextwochenzeitung.de/gesellschaft/234/pfeffer-in-die-augen-3152.html?pk_campaign=KONTEXT-per-EMail&pk_kwd=Ausgabe-234