Ich sehe da noch deutlich mehr (als das, was Tobler in seinem Beitrag schildert.
kb)

Ich sehe da die Ursache, warum der Frust und die Wut auf die Politik hier noch ein bisschen größer ist als anderorts. Diese Region ist großflächig wirtschaftlich zerstört worden, sie blutet aus. Noch vor 30 Jahren hatte jedes selbst noch so kleine Nest wenigstens eine kleine Dorfkneipe, einen Bäcker, einen kleinen Dorfkonsum. Die Bewohner hatten ihre Arbeit, für die sie nicht 50 oder 100 km weit fahren mussten oder gar auf Wochen”montage”, sondern nicht selten sogar im Ort selbst oder im Nachbarort.

Und heute dann diese Wüste, so wie sie im obigen Bericht nachzulesen ist. Ich war im letzten Herbst zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder in der Gegend. Als wir abends eine Gaststätte suchten, mussten wir 20 km fahren, um in der nächstgrößeren Stadt einen Griechen zu finden. Alle Gaststätten, die ich von früher kannte, gab es nicht mehr, waren geschlossen, waren weg. Dort, wo wir damals Woche für Woche zur Disko gegangen sind. Nichts mehr. Alles tot.

Die Leute ziehen sich nun in ihr Haus zurück. Es ist ihre Burg.

Das sind die Folgen der so überaus erfolgreichen, bundesrepublikanischen Wirtschaftspolitik der letzten 25 Jahre. Mir sind sie besonders aufgefallen, da ich die zwischenzeitliche Entwicklung solange nicht mitverfolgt hatte. Hierin sehe ich aber eine maßgebliche Ursache für die jetzigen Entwicklungen. Dass man mit den Flüchtlingen völlig Unbeteilgte trifft, ist völlig klar. Aber sie haben einen “Vorteil”: Sie sind gegenwärtig, sie sind greifbar. Die Politik hingegen schwebt in weit entfernten Sphären.

Ergänzung von mir (kb):
Mein Onkel war Betriebsleiter eines Kühlaggregate-Werks in Zschopau, in Scharfenstein; sein Sohn, mein Cousin war später im selben Werk Verkaufsleiter, und er hat miterlebt, wie das Kühlschrankwerk zu Beginn der 90er Jahre von McKinsey abgewickelt worden ist.
Man hat mit der Firma FORON eine lästige Konkurrenz im Osten plattgemacht.

Irgendwann sah ich 10 Jahre später von einem Schweizer Fotografen Bilder auf der fotocommunity von verrotteten Werkshallen.

Advertisements