Geboren bin ich im 3. Reich, aufgewachsen überwiegend in der DDR, zur Schule gegangen in Bad Lausick und in Leipzig. Noch vor dem Bau der Mauer ist meine Mutter mit mir aus der DDR geflohen. Als ich vor 5 Jahren in meiner alten Heimat war, suchte ich auch das Einwohnermeldeamt auf. Sie hatten noch die alten Karteikarten von mir und meiner Mutter. Auf beiden stand mit Hand vermerkt: „republikflüchtig“.
Ich hatte 2011 überlegt, in meine alte Heimat zurückzukehren. Aber die überall spürbare Existenz der Rechten veranlasste mich dazu, meinen Plan aufzugeben.
Sachsen ist kein sicheres Herkunftsland mehr.