Von Entspannung im Verhältnis zwischen Russland und der Nato kann momentan keine Rede sein. Moskaus Verteidigungsminister Sergej Shoigu kündigte am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax die Gründung von gleich drei neuen Divisionen an.

Zwei der Divisionen sollen demnach an der Grenze im Westen, eine an der südlichen Grenze Russlands eingesetzt werden. Damit reagiere Moskau auf die größere Präsenz der Nato in Osteuropa, erläuterte Shoigu. Die Divisonen sollen nach seinen Angaben bis Ende des Jahres einsatzbereit sein. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Mehr hier:

Spiegel Online