„Das Individuum wird zum Geschlechtsteil des Kapitals“: Der Gesellschaftskritiker Byung-Chul Han lässt in seinem jüngsten Buch wenig Gutes am Neoliberalismus. Seine These: Die Freiheit wird missbraucht – um uns alle auszubeuten.

Mehr hier:

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/byung-chul-han-psychopolitik-ueber-neoliberalismus-und-macht-a-981070.html