Vor einer Woche schickte mir Hartmut Finkeldey ein Einschreiben. Es ist bis heute bei mir nicht angekommen.

Hier der Text einer Hamburgerin, der die DHL als Sympathieträgerin beschreibt:

DHL Hallo DHL!
Ich habe mich bisher immer zurückgehalten, wenn es hieß: Zustellung konnte nicht erfolgen, weil niemand zuhause war. In den seltensten Fällen war das korrekt. Ich latsche dann gerne von der einen zur anderen Postfiliale (denn oft wird auch einfach die fasche Filiale angegeben).
Dieses Mal das gleiche Spiel, nur wurde mir noch nicht mal eine Benachrichtigungskarte dagelassen. Bei zwei Filialen war ich und nirgends ist das Paket aufzufinden. Die Sendungsverfolgung erzählt mir nur, dass das Paket abholbereit wäre. WO ? Das wird mir nicht verraten. Also rufe ich die Hotline an….um mir von einem Computer erzählen lassen zu müssen, dass das Paket in EINER Filiale abgeliefert und bereit zur Abholung sei. Die Frage, wo, bleibt immer noch unbeantwortet……
Was für ein Verständnis von Dienstleistung existiert bei Ihnen eigentlich?
Und wie komme ich jetzt endlich an mein Paket?