….. von Jutta Winkelmann

„Was man zunächst als Hölle empfindet, ist ein geschärfter Blick auf die Realität. Ich verstehe Juttas Krebs als Liebeswelle, die sie extrem stark überschwemmt und ihr aufträgt, die Aufmerkamkeit auf den Körper zu reduzieren und den Geist zu erfahren. Natürlich ist das mehr als schwer. Mir war von Anfang an klar, daß wir nicht nett ins spirituelle Paradies rollen…“

Quelle: http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/jutta-winkelmann-mein-leben-ohne-mich-120.html

Advertisements