Im Vorwort zur Negativen Dialektik Adornos schreibt dieser unter anderem:
Befriedigt schiebt begriffliche Ordnung sich vor das, was zu begreifen wäre. Das heißt, bezogen auf die sprachliche, begriffliche Bewertung der Ereignisse um den G20-Gipfel in Hamburg, die Regierenden geben Parolen aus, die in ihrer Undifferenziertheit kaum zu überbieten sind.

So sagte Scholz zum Beispiel, die Polizei habe alles richtig gemacht. Diese Art der Aussage verdeckt die vielen Handlungsmomente, in denen Polizisten sich eskalierend verhalten haben.

Im Vorwort zur Negativen Dialektik Adornos schreibt dieser unter anderem:

Einzig Differenziertheit reicht ans Kleinste heran. Ein Beispiel dafür, wie durch die Verteidigung des Falschen versucht wird, die Details zum Verschwinden zu bringen. llen

http://meedia.de/2017/07/07/ohne-begruendung-mehrere-journalisten-berichten-von-ploetzlich-entzogener-g20-akkreditierung/

Ein anderes ist die Bemerkung einer Anwohnerin: Hubschrauber, immer wieder Hubschrauber, aus dem Schlaf wird wohl heute Nacht nichts mehr.

Scholzens Statement deutet auf Unbelehrbarkeit hin, auf ein sich trotziges Versteifen, dass es ein Fehler war, gerade in einer Großstadt wie Hamburg solch ein Gipfeltreffen abzuhalten.

Und Scholz verdeutlicht indirekt, dass herrschende Politik sich nicht um die Wahrheit im Detail kümmert. Sie ist ihr scheißegal.

Advertisements