Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Freund und Bewunderer seriöser Polizeiarbeit bin. Ein Polizei-Obermeister hat auch schon bei mir übernachtet, und ich habe gute Kontakte zum Polizeipfarrer von Hamburg. Wir haben beide in den Siebzigern Theologie in der Hansestadt studiert. 2004 habe ich mich sogar beim BKA in Wiesbaden beworben. Was allerdings die Ereignisse in Hamburg anlässlich des G-20-Gipfels betrifft, da kräuseln sich mir die Nackenhaare ‚and a cold fear thrills through my veins‘ (Shakespeare).

Was ich vor allem nicht verstehe, dass die Polizei, dass Polizisten sich zu Dienern politischer Propaganda machen lassen. Völlig unsauber und inkorrekt ist die Behauptung, alle die schwarz oder sonst wie vermummt waren und Autos angezündet, Scheiben eingeworfen oder Läden geplündert haben, seien Linksextremisten gewesen. Das ist Fliegenklatschenniveau und der Polizei eigentlich unwürdig.

Der folgende Film zeigt am Beispiel einer Mordermittlung, wie seriöse Polizeiarbeit aussehen kann beziehungsweise aussieht. Statt Jumping-to-Conclusions zu betreiben, weil man mit der generalisierenden Beschuldigung der Linksextremisten die Linke treffen will, wäre genau hinzusehen und sich darum zu bemühen, eine eindeutige Verbindung zwischen Spuren und einzelnen Tätern herzustellen.

Anstelle der makroskopischen, generalisierenden Behauptung, es seien die Linksextremisten in den Vermummungen gewesen, wäre die mikroskopische Untersuchung angemessen. Im Film steht dafür Monika Freckmann vom LKA Hannover und ihr mikroskopischer Blick: ab 00:17:00 ff. Ab 00:18:00 kommt der Kriminalhauptkommissar Ralf auf dem Kampe zu Wort. Er sagt, wir brauchen Sachbeweise, objektive Sachbeweise … Und er erwähnt noch die Kriminaltechnik …

Warum wird in Hamburg auf diese Standards der Ermittlungsarbeit verzichtet? Wenn dieser Verzicht Absicht ist, müssten die dafür Verantwortlichen aus ihren Ämtern entlassen werden.

http://www.ardmediathek.de/tv/NDR-Das-Beste-am-Norden/Morddeutschland-Die-Spurenleserin/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=14049264&documentId=44607976

Advertisements