Ein Beitrag von Troptard

Den Qualitätsmedien ist das immerhin eine Nachricht neben vielen anderen wert: Das dramatische Insektensterben! Unsere Naturwissenschaftler nehmen es inzwischen auch zur Kenntnis und machen sich so ihre eigenen Gedanken und kommen dabei, so wie ihre Kommentatoren, zu teilweise verblüffenden Erkenntnissen: „Jeder kann selbst etwas gegen das Insektensterben tun! Kleingärtner und Hausbesitzer haben am Insektensterben einen erheblichen Anteil.“ Bei den üblichen Verdächtigen ist allerdings die Beweislage noch ungeklärt (mehr zum Thema auf Scienceblogs.de).

Kay Sokolowsky wird da in seiner Serie „Die Spezies hats verkackt“ wesentlich deutlicher.
Hier nur ein kleiner Auszug aus seinem umfangreichen Text:

„In den leistungsstärksten Hirnen, welche die terrestrische Evolution hervorbrachte, ist etwas gräßlich Primitives eingebaut, eine Gangster- und Killermentalität, ein maßloser Egoismus, und deshalb, vermute ich, nehmen wir Menschen Nachrichten vom Untergang unserer Welt so gelassen hin wie die Mitteilung, daß im Klo der Nachbarn was verstopft ist. “

http://www.kaysokolowsky.de/die-spezies-hats-verkackt-6/#more-13114

Advertisements