VW soll Hauptsponsor der nächsten Fußball-WM sein, sofern ich den Artikel auf den Nachdenkseiten verstanden habe, der aber lediglich auf einen längeren Artikel auf BILDBLOG hinweist. Dort heißt es:

Lieber als in Aufklärung, transparentere Konzernstrukturen und möglichst saubere Autos zu investieren, investiert (… VW) in Wohlfühl-Propaganda.

Von der Argumentationsstruktur her passt folgender Satz von Adorno:

„Der Aufwand, der betrieben wird, um den Unsinn in der Welt zu verteidigen, würde ausreichen, ihn abzuschaffen.“

Wäre der finanzielle Aufwand von VW für ein positives Image nicht besser ………….. (vollende diesen Satz).

 

Advertisements