Fürwahr, wir leben in finsteren Zeiten, in denen man ein Arschloch nicht mehr als Arschloch bezeichnen kann.

http://www.rationalgalerie.de/home/medien-konzern-verfolgt-blogger-strafrechtlich.html

Advertisements