Notizen aus der Unterwelt.

Der kritische Blog von Klaus Baum – jetzt mobile-friendly

Pause II — 23. September 2021

Pause II

Mitteilung von Lady Galanga

Mitunter – oder, wie böse Querulanten und Nestbeschmutzer in bösen kritischen Büchern behaupten : recht oft – kommt man aus den Einrichtungen unseres „Gesundheits“systems – nach Linderung oder auch Lösung des einen Problems – mit dort aufgetretenen neuen Schäden, also einem anderen Problem wieder heraus.

Es besteht also unerwartet eine weitere Genesungsaufgabe. Und nein nein, momentan übliche Tests sind alle negativ.

Über Zeiten und Aussichten wissen wir noch nichts.

Gute Gedanken sind weiterhin willkommen, das Kommentare Bearbeiten ist weiterhin eher selten möglich, denn unsere Nervenkraft ist- gelinde gesagt – nicht mehr ganz so.

Wir bemühen uns aber um Humor. Klaus bevorzugt ja sehr den englischen, schwarzen. Der passt.

Pause — 23. August 2021

Pause

Mitteilung von „Lady Galanga“

Klaus Baum kann sich aus Krankheitsgründen vorläufig nicht um den Blog kümmern – wir hoffen, dass es sich nur um Tage handeln wird.

Da ich hinwiederum mich um Klaus Baum kümmere, fallen leider vorübergehend Freischaltungen oder Beiträge aus.

Wer mag, schicke „im Geiste“gute Gedanken.

Nachtrag: Ich vergaß in der Eile im Satz oben: …fallen leider ab und zu vorübergehend …aus.

Heißt: Bemühen ist da, jedoch keine Garantie.

Krieg für Brunnen … — 17. August 2021
Zitat aus der Dialektik der Aufklärung — 15. August 2021

Zitat aus der Dialektik der Aufklärung

„Seit je hat Aufklärung im umfassendsten Sinn fortschreitenden Denkens das Ziel verfolgt, von den Menschen die Furcht zu nehmen und sie als Herren einzusetzen. Aber die vollends aufgeklärte Erde strahlt im Zeichen triumphalen Unheils. Das Programm der Aufklärung war die Entzauberung der Welt. Sie wollte die Mythen auflösen und Einbildung durch Wissen“ ersetzen.

Es kann nur besser werden — 12. August 2021
Deutsche Wirklichkeit — 10. August 2021

Deutsche Wirklichkeit

Ein Blick nach Weimar. Was dort geschah am 1. Mai 2021. Man ehrte den Richter, dessen Wohnung durchsucht wurde, weil er in einem Urteil den Corona-Maßnahmen widersprach; man ehrte ihn mit dem Symbol der Weißen Rose:

https://www.heise.de/tp/features/Justiz-gegen-Corona-Richter-Einschuechterung-Rechtsbeugung-oder-beides-6128336.html?seite=all

Bei aller Unlogik, die oft in den Maßnahmen der Regierung steckt, wird hier eine weitere sichtbar. Bei einem Richter eine Hausdurchsuchung durchzuführen, um was zu finden?

Wenn bei einem Mörder die Mordwaffe bei ihm zuhause gefunden werden kann, macht eine Durchsuchung Sinn, aber bei diesem Richter nicht. Erstens ist sein Urteil kein Verbrechen und zweitens gibt es keine materiell auffindbare Tatwaffe. Vielleicht Hasch, weil er das Urteil im Rausch gesprochen hat?