Baums Notizen aus der Unterwelt.

Der kritische Blog von Klaus Baum – jetzt mobile-friendly

Über die Trauer – von Herbert A. Gornik — 2. August 2015

Über die Trauer – von Herbert A. Gornik

Ursprünglich veröffentlicht auf Blütensthaub:

Trauer gehört zu unserm Leben wie die Geburt und der Tod. Das Bild, das sich in vielen Köpfen mit der Trauer verbindet, ist das der älteren schwarz gekleideten Dame, einer Witwe, die das Grab ihres Mannes auf dem Friedhof besucht. Doch dieses Bild trügt. Trauer läßt sich an Äußerlichkeiten kaum festmachen, wie Psychologen und Psychiater in den letzten Jahren festgestellt haben. Es hat sich aber eine Lehre vom Ablauf des Trauerprozesses entwickelt. Und viele Untersuchungen der letzten Zeit beweisen, daß, bei nicht durchlebter Trauer, schwere Folgeschäden für Leib und Seele des Betroffenen entstehen können… –

humanistische-aktion

Original ansehen

leselotte informiert: —
wenn propaganda funktioniert …. — 1. August 2015
wohin ttip führt —

wohin ttip führt

das Energieunternehmen Vattenfall verklagt Deutschland für den Ausstieg aus der Atomenergie und Wende hin zu erneuerbaren Energien. In einem Geheimgericht verlangt das Unternehmen unglaubliche 4,7 Milliarden Euro Entschädigung.

Schon jetzt hat die deutsche Regierung mehr als 4 Millionen Euro allein für Anwälte und Gutachten ausgegeben.

Die Klage könnte enorme Auswirkungen auf andere europäische Länder haben, die der konventionellen Energieversorgung zugunsten von erneuerbaren Energien den Rücken kehren.

Lassen wir Vattenfall mit seiner Klage nicht durchkommen!

Rufen Sie Vattenfall dazu auf, die Klage gegen Deutschland fallen zu lassen!

Nach der Tragödie in Fukushima hatte Deutschland bei seinen Atomanlagen genauer hingeguckt — um zu verhindern, dass es zu einer solchen Katastrophe auch in Deutschland kommen kann. Daraufhin wurden zwei Entscheidungen gefällt: Zuerst sollten alte, mangelhafte Meiler mit sofortiger Wirkung stillgelegt werden. Und zweitens wurde ein Atomausstieg bis 2022 sowie ein Ausbau erneuerbarer Energien beschlossen.

Diese Entscheidungen haben aus Deutschland quasi über Nacht einen weltweiten Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien gemacht. Deutschland will im Jahr 2050 80% seines Energiebedarfs mittels erneuerbarer Energien decken. Diese neue Politik strebt zudem eine Steigerung der Energieeffizienz um 50% und eine Reduktion des CO2-Ausstoßes um 80% an.

Dieser Beschluss ist wegweisend für den Erhalt unserer Lebensbedingungen und der zukünftiger Generationen. Ausnahmsweise sieht es mal so aus, als würden Großkonzerne die Verlierer sein. Und das nehmen Vattenfall und Co. nicht ohne Kampf hin.

In einem internationalen Schiedsgericht in Washington verklagt Vattenfall Deutschland auf Milliarden. Und von einer unabhängigen Rechtssprechung kann dort keine Rede sein. Diese geheimen Investorengerichte fällen ihre Entscheidungen hinter verschlossenen Türen. Die Schiedsgerichte sind zugunsten von Investoren voreingenommen, Wirtschaftsanwälte nehmen oft die Rolle des Richters und der Streitparteien ein.

Vattenfall ist eines der größten Energieunternehmen Europas. Es ist finanziell angeschlagen und sehr empfindlich was die öffentliche Meinung angeht. Vattenfall kann es sich nicht leisten, noch mehr Kunden zu verlieren. Wenn wir jetzt als Europäer zusammen kommen und Vattenfall dazu auffordern, die Klage gegen Deutschland fallen zu lassen, haben wir eine echte Chance!

Rufen Sie Vattenfall dazu auf, die Klage gegen Deutschland wegen des Atomausstieg fallen zu lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Wiebke und das Team von SumOfUs

**********
Mehr Informationen:

Vattenfall-Klage kostet Deutschland schon jetzt Millionen, Handelsblatt, 12. März 2015
Atomausstieg: Vattenfall verklagt Deutschland auf 4,7 Milliarden Euro, Spiegel Online, 15. Oktober 2014
Vattenfall will 4,7 Milliarden Euro, Tagesschau, 15. Oktober 2014

US-Amerikaner erschießt Museumsdirektor … — 31. Juli 2015
publicviewer meint: —

publicviewer meint:

Es gibt wirklich wichtigeres

https://netzpolitik.org/2015/verdacht-des-landesverrats-generalbundesanwalt-ermittelt-doch-auch-gegen-uns-nicht-nur-unsere-quellen/

als einen toten Löwen, klarer Fall fürs WWF: https://vimeo.com/51980676

kommentar von mir, kb:

ich teile das WICHTIGER von publicviewer nicht. wir, die wir uns in den 70er jahren intensiv mit dem naturbegriff kritischer theorie auseinandergesetzt haben, sehen in der ausbeutung der natur, darin, dass der menscvh sich als herrn der natur aufspielt, den gleichen ungeist am werk, der menschen zum zwecke der profitmaximierung sich unterwirft.

für mich ist die erschießung cecils ein grausamer, dümmlicher, verwerflicher akt, mit einem wort: mord.

ps.: ich habe im rahmen eines sprachkurses in broadstairs im jahre 88 das kolonialgeschichtliche museum besucht: männer, die ihren fuß auf das in afrika erlegte tier stellten. es gab in dem museuem im eingangsbereich einen ausgehöhlten elefantenfuß, der als schirmständer diente. die selbe idiotie, aus der heraus die kolonialherren handelten, ist immer noch bei den heutigen herrenmenschen wirksam.

hier kann man unterschreiben:

https://secure.avaaz.org/de/save_africas_lions_loc/?tijLLhb

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 139 Followern an