… klingt irgendwie nach Selbstbefriedigung, die über eine negative Konnotation verfügt, weil Gott uns so geschaffen hat, dass zur Befriedigung eigentlich immer zwei gehören. Auch Autodidakt klingt nicht so wertig wie das Lernen unter Anleitung eines Meisters. Auch beim Radikalismus ist das Selbst nur ein Ersatzattribut, aber die Politik hat nicht genügend Radikale mit Ausbildung, deshalb hat sie den Selbst-Sich-Radikalisierten erfunden. Mörder, Psychopathen, Amokläufer sind ihr nicht genug – die Propaganda braucht Radikale. Deshalb kann alles Böse nur aus der Selbstradikalisierung hervorgegangen sein.

Ich für meinen Teil erlebe die Selbstradikalisierung jeden Tag. Kaum bin ich auf dem Klo, bin ich auch schon radikalisiert. Erst am Abend legt es sich wieder.

Advertisements