Gestern war über Monitor zu erfahren, dass momentan gerade mal 5 bis 6 Flüchtlinge die Grenze zwischen Österreich und Deutschland passieren sollen. Heute konnte man diese Zahl mehrfach im Radio hören, geäußert von Politikern der Opposition. Als Zeugen kamen einige Bewohner von Passau zu Wort, allen voran der Bürgermeister. Passau war einst ein Grenzort mit Schlagbäumen, Zöllnern usw., die infolge des Schengenabkommens verschwunden sind.
Worauf es mir ankommt, ist folgendes: Es geht mir um den Begriff der Propaganda, der beinhaltet, dass die Anschauung, sprich die Realität, nicht mit den behaupteten Tatsachen zusammen trifft. Seehofer entwirft ein Schreckensszenario von endlosen Flüchtlingsströmen, die Deutschland überschwemmen, Ströme, die nur durch Zurück-Schickung, durch Kontrollen und Blockaden verhindert werden könnten. Was wir brauchen sind laut Seehofer starke Grenzen, Bollwerke, Dämme usw.

In Wirklichkeit strömt da aber nix, es sind mittlerweile eine Handvoll Menschen, die an die Tür klopfen.

Seehofer ist ein Hetzer. Vor Jahrhunderten wäre er vermutlich hier beteiligt gewesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ritualmordlegende

Ach, was sage ich. Wieso ziehe ich solche Vergleiche. Die sind völlig unzutreffend. Ich schlage Seehofer für den Friedensnobelpreis vor.

Advertisements